Wie bleibe ich gesund im Job?

Entwicklung und Aktivierung eigener Ressourcen durch tanztherapeutische Methoden.

Seminar im Bildungs- und Beratungszentrum

Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.  Pariserstr. 3, 10719 Berlin

Kurs 41: 26. / 27.10.2019     Samstag/ Sonntag, 10:00 – 16:00 Uhr

68,40 Euro/ Wochenende

Um im Berufsalltag stressauslösenden und belastenden Situationen besser begegnen und sie bewältigen zu können, ist es wichtig, Schutzfunktionen und Ressourcen aufzuspüren und sie bewusst zu aktivieren.

Methoden aus der Tanz- und Ausdruckstherapie bieten die Möglichkeit, sich auf spielerische Weise körperlich und seelisch wahrzunehmen, Kraft durch Entspannung und Ruhe zu schöpfen, die eigene Vitalität durch Bewegung neu zu mobilisieren, Stress und Anspannung abzubauen. Dies stärkt die körperliche und psychische Widerstandskraft.

Das erwartet Sie:

  • Faktoren für psychische Widerstandskraft (Resilienz) kennenlernen
  • Schutzfunktionen und Ressourcen erarbeiten
  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Aktivierung und Mobilisierung durch Tanz und Bewegung
  • Stressregulation durch Bewegung und Atmung

Referentin: Kerstin Eisenburger
Dipl.-Sozialpädagogin, Tanz- und Ausdruckstherapeutin,
Heilpraktikerin Psychotherapie

Bitte melden Sie sich an im Bildungs- und Beratungszentrum Raupe und Schmetterling e.V.

http://raupeundschmetterling.de

Ressourcen stärken durch Körperachtsamkeit, Bewegung und kreativen Tanz

Im Berufsalltag sind wir vielen stressauslösenden und belastenden Situationen ausgesetzt. Um diese besser bewältigen zu können, ist es wichtig, Schutzfunktionen und Ressourcen aufzuspüren und sie bewusst zu aktivieren.
Durch bestimmte Übungen aus der Tanz- und Ausdruckstherapie ist es möglich, auf spielerische Weise sich körperlich und seelisch intensiver wahrzunehmen, die eigene Vitalität zu mobilisieren und ein positives Miteinander zu erleben. Stress und Anspannung können durch Bewegung abgebaut und neue Handlungsspielräume im Kontakt erprobt werden.

Die Teilnehmer*innen

  • erhalten die Möglichkeit, ihren Körper durch Tanz und Bewegung intensiver zu spüren
  • kommen spielerisch in Kontakt zu Anderen und stärken ihre sozialen Kompetenzen
  • üben Erregungen und Gefühle durch Bewegungen herauf oder herunter zu regulieren
  • können eigene Ressourcen erkennen und bewusst einsetzen
  • entwickeln Kompetenzen und Toleranzen im Umgang mit belastenden Situationen

Inhalte

  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Kontaktübungen
  • Kreatives Tanzen mit Hilfe von Materialien
  • Bewegungsthemen: Grenzen, Balance zwischen Geben und Nehmen, Nähe und Distanz, Selbstfürsorge
  • Sich entspannen, lockern und kräftigen in verschiedener
    Bewegungsqualität zu unterschiedlicher Musik

Seminarleitung:  Kerstin Eisenburger

Ort: Vivantes Akademie, Institut für Fort- und Weiterbildungen, Wenckebachstr. 23, 12099 Berlin

Dauer: 1,0 Tage Buchungs-ID:  SF
Uhrzeit: 09.00 – 17.00 Uhr
Termin: Mi 11.09.2019

Teilnahmegebühr: Für Nicht-Vivantes-Beschäftigte: 120,00 €

Für Vivantes-Beschäftigte: arbeitgeberseitige Kostenübernahme

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an Stefanie Frenzel

per Fax an 030 130 19 2812

Innere Bilder durch Tanz und Bewegung entfalten – Bilder und Körperlichkeit

Seminar auf dem Mitgliedertreffen der Deutschen Gesellschaft für Therapeutisches Puppenspiel e.V. 

Sonntag, den 03.02. 2019   10:30 Uhr -12: 30 Uhr

Bildungs- und Begegnungsstätte Gästehaus Rosemarie Reichwein, Kranzallee 36, 14055 Berlin

Tanzprojekt „Bilder und Körperlichkeit“

Wir werden über Tanz und Bewegung innere Bilder in ihrer Tiefe lebendig werden lassen und so an der Erweiterung des eigenen Ausdrucks arbeiten.

Ein Seminar für therapeutische Puppenspieler/innen und Puppenspieler/innen

Seminarleitung:  Kerstin Eisenburger und Indra Djimjadi

Anmeldung über http://www.DGTP.de

Wie bleibe ich gesund im Job?

Seminar im Bildungs- und Beratungszentrum

Raupe und Schmetterling – Frauen in der Lebensmitte e.V.  Pariserstr. 3, 10719 Berlin

Kurs 44:          26./ 27.01.2019

Samstag/ Sonntag, 10:00 – 16:00 Uhr
EUR 68,40/ Wochenende

Um im Berufsalltag stressauslösenden und belastenden Situationen besser begegnen und sie bewältigen zu können, ist es wichtig, Schutzfunktionen und Ressourcen aufzuspüren und sie bewusst zu aktivieren.

Methoden aus der Tanz- und Ausdruckstherapie bieten die Möglichkeit, sich auf spielerische Weise körperlich und seelisch wahrzunehmen, Kraft durch Entspannung und Ruhe zu schöpfen, die eigene Vitalität durch Bewegung neu zu mobilisieren, Stress und Anspannung abzubauen. Dies stärkt die körperliche und psychische Widerstandskraft.

Das erwartet Sie:

  • Faktoren für psychische Widerstandskraft (Resilienz) kennenlernen
  • Schutzfunktionen und Ressourcen erarbeiten
  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Aktivierung und Mobilisierung durch Tanz und Bewegung
  • Stressregulation durch Bewegung und Atmung

Referentin: Kerstin Eisenburger
Dipl.-Sozialpädagogin, Tanz- und Ausdruckstherapeutin,
Heilpraktikerin Psychotherapie

Bitte melden Sie sich an im Bildungs- und Beratungszentrum Raupe und Schmetterling e.V.

https://raupeundschmetterling.de/index.html

Persönliche Resilienz.

Ein Seminar mit Körperachtsamkeit, Tanz und Bewegung. 

Wie stärke ich meine körperlichen und psychischen Widerstandskräfte in belastenden Situationen?

Termin:                10.10./11.10. 2018  Ganztägig

Zielgruppe:       Sozialpädagogische Fachkräfte

Seminar:            Nr. 8303/18

Ort:                       Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut sfbb

Jagdschloss Glienicke, Königsstr.36, 14109 Berlin

Online-Anmeldung direkt beim SFBB

http://sfbb.berlin-brandenburg.de

Ressourcen stärken durch Körperarbeit, Bewegung und kreativen Tanz

Im Berufsalltag sind wir vielen stressauslösenden und belastenden Situationen ausgesetzt. Um diese besser bewältigen zu können, ist es wichtig, Schutzfunktionen und Ressourcen aufzuspüren und sie bewusst zu aktivieren.
Durch bestimmte Übungen aus der Tanz- und Ausdruckstherapie ist es möglich, auf spielerische Weise sich körperlich und seelisch intensiver wahrzunehmen, die eigene Vitalität zu mobilisieren und ein positives Miteinander zu erleben. Stress und Anspannung können durch Bewegung abgebaut und neue Handlungsspielräume im Kontakt erprobt werden.

Die Teilnehmer*innen

  • erhalten die Möglichkeit, ihren Körper durch Tanz und Bewegung intensiver zu spüren
  • kommen spielerisch in Kontakt zu Anderen und stärken ihre sozialen Kompetenzen
  • üben Erregungen und Gefühle durch Bewegungen herauf oder herunter zu regulieren
  • können eigene Ressourcen erkennen und bewusst einsetzen
  • entwickeln Kompetenzen und Toleranzen im Umgang mit belastenden Situationen

Inhalte

  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Kontaktübungen
  • Kreatives Tanzen mit Hilfe von Materialien
  • Bewegungsthemen: Grenzen, Balance zwischen Geben und Nehmen, Nähe und Distanz, Selbstfürsorge
  • Sich entspannen, lockern und kräftigen in verschiedener
    Bewegungsqualität zu unterschiedlicher Musik

Seminarleitung:  Kerstin Eisenburger

Ort: Vivantes Akademie, Institut für Fort- und Weiterbildungen, Wenckebachstr. 23, 12099 Berlin

Dauer: 1,0 Tage Buchungs-ID:  SF
Uhrzeit: 09.00 – 17.00 Uhr
Termin:  Do 27.09.2018

Teilnahmegebühr: Für Nicht-Vivantes-Beschäftigte: 120,00 €
Für Vivantes-Beschäftigte: arbeitgeberseitige Kostenübernahme

Fortbildung für TherapeutInnen aller Fachrichtungen am 21.04.2018 in Berlin

„Im Kontakt mit unserer kreativen Kraft“ – Begegnungen (im Innen und Außen) mit tanz- und hypnotherapeutischen Elementen.

In diesem Workshop fokussieren wir uns auf die Entwicklung und (Re)-Aktivierung von eigenen Ressourcen, die u.a. in Krisen, sich verändernden oder belastenden Lebenssituationen aktiv genutzt werden können. Mittels kreativen tanz- wie auch hypnotherapeutischen Elementen werden die Teilnehmer/innen darin unterstützt, einen Zugang zu dem eigenen, impliziten Wissen zu entdecken, um eigenen Kraftquellen (wieder) zu begegnen. Hypnotherapeutische Mittel (z.B. Tranceinduktion) unterstützen dabei den Zielzustand von „nach innen gerichteter Aufmerksamkeit“. Dieser ist hilfreich, um innere stärkende Bilder zu entwickeln. Dieses implizite Wissen in Form von Bildern, Farben, Elementen, Symbolen werden wir dann in Bewegung und Tanz umsetzen, um noch tiefer in die innewohnenden Fähigkeiten einzutauchen, sie zu spüren, zu erfahren, um schöpferisch tätig zu werden und um mögliche Bewältigungsstrategien zu entwickeln bzw. diesen zu begegnen. Wir laden herzlich dazu ein, sich selbst kreativ zu erfahren, eigene Ressourcen zu würdigen und individuelle innewohnende Lösungen zu entdecken. Wir möchten einen Rahmen schaffen, in dem jede und jeder Gebrauch von seinen eigenen Fähigkeiten machen kann im Sinne eigener „Selbstheilungskräfte“, um dann gemeinsam zu reflektieren, wie dies in unsere tägliche therapeutische Arbeit einfließen kann.

Leitung: Kerstin Eisenburger und Indra- Isabelle Djimjadi

Datum: 21. April 2018

Uhrzeit: 11.00 – 16.00 Uhr

Ort: Phynix tanzt
Hasenheide 54
10967 Berlin
Südsternhöfe 2-3 Hof 3.Etage